Schweinehirten unter sich

Wir sind zu Besuch bei Carlo und Gigia in den Marken. Dies ist die Wiege meiner Schweinehirten-Idee. Unsere Freunde züchten Cinta Senese mit einer Leidenschaft, die einfach ansteckt. Die Cinta Senese sind der essbarer Kulturschatz Italiens, angeblich sind sie schon zu Zeiten der Römer durch die Hügel Italiens gestreift. Die Rasse hatte ein ähnliches Schicksal wie die Mangalitza. Nur von einer handvoll dickköpfigen, unverbesserlichen Bauern wurde sie erhalten. Und das, obwohl sie viel zu langsam wachsen und es sich eigentlich nicht lohnt sie zu züchten und zu mästen. Nur weil das Fleisch so verdammt gut schmeckt. . . Mittlerweile hat sich der Bestand durch die steigende Nachfrage (Slowfood) wieder stabilisiert. Darüber hinaus ist Carlo ein genialer Metzger, sein Wissen und seine Fertigkeiten sind legendär - die Zutaten für seine Produkte sind nur Fleisch, Salz und viel viel Zeit. Metzger kommen aus der ganzen Welt, sogar extra aus den USA, auf den kleinen Bauernhof um Carlo über die Schulter zu schauen. Ein Schinken reift bei ihm bis er fertig ist; wenn er drei Jahre dafür benötigt, dann sind es nunmal drei Jahre. . . Ich hatte dieses mal das Glück ein Schinken zu bekommen welcher von einem zweieinhalb Jahre alten Schwein kommt, welches mit Kastanien gemästet wurde und drei Jahre gereift ist. Wer sich jetzt fragt Kastanien. . . "ich dachte Eicheln wäre perfekt". Eicheln; das ist hier Normalität, die Hälfte des Bauernhofes ist ein Eichenwald.
Sowas kann man in keinem Geschäft der Welt kaufen, egal was auf dem Etikett steht oder was für eine Geschichte der Verkäufer erzählt!
Aber wer sowas ähnliches mal essen oder kaufen möchte, Carlo hat mir ein Stück für Toni +di nunno // DELIKAT ESSEN - WIE IN ITALIEN  (Laden-Geschäft in Oberkirch) mit gegeben. Er hat die Erlaubnis ihn weiter zuverkaufen, für einen Freund eines Freundes ist das in Ordnung. Es ist zwar nicht der Schinken welcher Carlo für mich speziell ausgesucht hat (wie gesagt, den gibt's nicht zu kaufen), aber er ist von Carlo, und er ist von einem Cinta Senese welches auf Carlos Farm geboren wurde, gelebt hat, geschlachtet und veredelt wurde - Frei und glücklich vom ersten Tag, und das schmeckt man.