Korker Sauweide - ein Schweineparadies

Angekommen......
Seit einer Woche sind sie nun in Kork auf der ehemaligen Sauweide....halt somit hat sich das "ehemalig" erübrigt. Nach über 70 Jahren weiden nun wieder Schweine an dem Platz der dank ihnen unter den Botanikern so einen berühmten Ruf hatte. Beim stöbern im Internet habe ich einen Artikel aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts gefunden, in diesem beschreibt ein Botaniker die Korker Sauweide als "Paradies für eine botanische Exkursion..." . Abgesehen vom botanischen Wert einer Sauweide hatte nicht ohne Grund bis zum Anfang
des letzten Jahrhunderts jede Gemeinde eine Sauweide. Ein Schwein war die Sparkasse der Bevölkerung, und wurde wenn notwendig für Fleisch oder Geld geschlachtet. Die Schweineweide wiederum ermöglichte es die Schweine günstig und Naturnahe zu halten. Die Äcker waren noch nicht so ergiebig und niemand wäre damals auf die Idee gekommen Schweine mit kostbarem Getreide zu füttern. Deshalb wurden sie auf Flächen gebracht  die sich für andere Tiere nicht eigneten, oder nach der Ernte auf die Äcker getrieben wo sie die liegen gebliebene Körner und das Unkraut vertilgten. Die auf solchen Weiden gehaltenen Schweine waren meinst von der Rasse "Deutsches Weideschwein" welches durch den Wegfall der Sauweiden und der  Schweinehirten in den 70gern des letztes Jahrhunderts ausstarb.
Meine Mangalitza sind diesen Schweinen sehr ähnlich; klein, robust, wollig und sehr gut im verwerten von Gras und allem was sie über und unter der Erde finden. Deshalb sind sie hervorragend dafür geeignet die Sauweide wieder zu dem zu machen was sie einmal war, ein wunderschöner Flickenteppich aus Blüten und Pflanzen die man sonst in ganz Europa vergeblich sucht. Ein Professor vom Institut für Botanik an der Universität in Regensburg hat schon angefragt ob er das Ganze wissenschaftlich begleiten kann. Somit würde sich der Kreis schließen und die Korker Sauweide würde nach knapp hundert Jahren wieder Einzug in die Fachliteratur halten.
Mittlerweile ist es ja schon fast selbstverständlich, aber da ich jedesmal von neuem von der Qualität und Originalität überwältigt bin werde ich nicht müde es zu erwähnen. Joern war auch schon da, und hat wieder tolle Momente mit seiner Kamera eingefangen. Zum Album geht´s hier-->