Zurück im Winterquartier

Nachdem die Fläche in Kork von unseren Schweinen gründlich bearbeitet wurde und sich diese nun eher für Schlammwrestling eignet, wurde es Zeit, die Truppe nach Goldscheuer (bzw. Marlen) wieder zurück zu holen. Auch hatten wir den letzten Wurf  kastriert hatten, und die Kleinen hingen mit ihren Wunden permanent im Lehm. In einer Sonntags
nachmittags Aktion haben wir in 4 Fahrten die ganze Rasselbande nach Marlen gebracht. Gleich die erste Truppe wollte nicht in den Anhänger sondern lieber das Weite suchen. Aber irgendwie lässt man die Pläne für einen Eimer Futter dann doch fallen. Jedenfalls sind alle wohlbehalten angekommen und erkundschaften voller Energie ihr neues Gebiet. In tagelanger Vorarbeit hatten wir für die Schweine einen neuen Stall gezimmert, wobei uns ein vorhandener Unterstellplatz auf dem Nachbargrundstück, welcher uns freundlicherweise zur Verfügung steht, als Basis diente. Somit verfügen sie über ein luxuriöses Heim, mit der Möglichkeit, von aussen gefüttert zu werden. Beste Voraussetzungen für unsere Urlaubsvertretung, die sich während unserer Abwesenheit um die Tiere kümmern. Wir können sie ja leider nicht mit nach Laos nehmen.
Aber wir wissen sie bei Jörn, unserem Schweinefotograf, sowie bei Gerd in guten Händen. Nicht zu vergessen: Hunde-WWOOFer- Peter, welcher in frühen Morgenstunden schon Patrouille fährt!
PS: Zu Joerns aktuellen Aufnahmen gelangt ihr  über diesen LINK