Der Kreis schliest sich - Schweine werden geschlachtet - Schweine werden geboren

Immer wenn eine so lange Zeit zwischen zwei Blog-Einträgen liegt war einfach zu viel los um Zeit für so "unwichtige" Dinge wie mein Blog zu finden. Oder in anderen Worten die wirklich wichtigen Dinge fordern die volle Aufmerksamkeit. Mitlerweile hat der Frühling in Form von Sonnenschein und 15 Ferkeln einzug gehalten, die Winterweide für die Schweine ist nahezu "aufgebraucht" und ich muss mich die nächsten Wochenenden darum kümmern die Sommerweide vorzubereiten. Darüber hinaus haben wir letze Woche wieder Geschlachtet....
Das Ergebniss könnt ihr hier sehen:

 Leber-, Blut- und Bratwurst in Därmen kurz geräuchert und in Gläsern. Der Bauch- und Schinkenspeck ist noch in Salz eingelegt und wird sich auch schon bald dazugesellen. Wie schon erwähnt ist außer "Dicker" auch Arthur der Eber für´s +Hotel Ritter Durbach seinen vorbestimmten Weg gegangen. Arthur haben wir schon im Dezember verabschiedet, Dicker hat noch zwei Monate aufschub bekommen da er einfach ein bisschen langsamer war. Einen Ausführlichen Bericht über Arthur und die Schlachtung wird es im Hoteleigenen Magazin vom +Hotel Ritter Durbach geben aber hier seht ihr schonmal vorab ein paar Bilder. Wie immer wurde die Arbeit gekonnt von Harald Hügel durchgeführt und bei Arthur sehr ästhetisch von +Michael Bode festgehalten.
https://plus.google.com/photos/103365194647270397992/albums/6118369520128627537?authkey=CLW_-Nvtjbfr9gE


(Album--> Bild klicken).
Was sich 2015 ändert ist das die Schweineweide weiter vergrößert wird um im Sommer genügend Nahrung zu liefern, und die Möglichkeit Teilflächen zu regenerieren. Darüber hinaus bekommen auch die Heckrinder eine größere Weide damit sie 100% ihres Nahrungsbedarfs bis in den Oktober selbständig decken können. Heu wird dann erst wieder zugefüttert wenn Schnee fällt, oder sie auf die Winterweide kommen. Aber natürlich geht immer das Tierwohl vor....Heu habe ich genug, also an dem wird es nicht liegen.